Ulrike Almut Sandig

© Poetry International/Rotterdam

Lesungstermine

Ulrike Almut Sandig

Ulrike Almut Sandig veröffentlichte zahlreiche Bände mit Gedichten und Erzählungen, Musikalben und Hörspiele. Ihr Roman Monster wie wir (2020) wurde im Feuilleton gefeiert. Sie ist Frontfrau des Poesiekollektivs Landschaft und vertont, verfilmt und trägt ihre Poesie in enger Zusammenarbeit mit Künstler*innen aus der ganzen Welt vor. Zuletzt wurde sie mit dem Wilhelm-Lehmann-Preis (2018), mit dem Roswitha-Literaturpreis (2020) und dem Erich-Loest-Preis (2021) geehrt. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

www.ulrike-almut-sandig.de

»Ihre Texte nehmen ihre Leser mit auf rasante Reisen durch Zeit und Raum, Realität und Traum in Gefilde, die auf keiner gültigen Landkarte verzeichnet sind.«
Heike Bartel, Faust-Kultur


war himmel Trailer from Harald Opel on Vimeo.



ulrike-almut-sandig.de/english/

Von Ulrike Almut Sandig erschienen

Ulrike Almut Sandig, FlamingosUlrike Almut Sandig, DickichtUlrike Almut Sandig & Marlen Pelny, Märzwald (CD)Ulrike Almut Sandig, Buch gegen das VerschwindenUlrike Almut Sandig, GrimmUlrike Almut Sandig, ich bin ein Feld voller Raps verstecke die Rehe und leuchte wie dreizehn Ölgemälde übereinandergelegtUlrike Almut Sandig & Grigory Semenchuk, Landschaft (CD)Ulrike Almut Sandig, Monster wie wirUlrike Almut Sandig, Leuchtende Schafe