Silke Scheuermann

© Kirsten Bucher

Lesungstermine

Silke Scheuermann

Silke Scheuermann, geboren 1973 in Karlsruhe, lebt bei Frankfurt am Main. Für ihre Gedichte, Erzählungen und Romane erhielt sie zahlreiche Stipendien und Preise, unter anderem das Stipendium der Villa Massimo in Rom (2009) sowie den Hölty-Preis für Lyrik der Landeshauptstadt und der Sparkasse Hannover (2014). Im Wintersemester 2012/13 hatte sie die Poetikdozentur in Wiesbaden inne. Zuletzt wurde sie mit dem Bertolt-Brecht-Preis 2016 ausgezeichnet.


Preise und Auszeichnungen (Auswahl)

2001 Leonce-und-Lena-Preis
2004 Literaturstipendium in der Villa Aurora Los Angeles
2004 Stipendium der Kunst- und Kulturstiftung Baden-Württemberg
2006 Hermann-Hesse-Literatur-Förderpreis
2006 Studienaufenthalt in der Casa Baldi in Olevano Romano
2006 New York-Stipendium des Deutschen Literaturfonds
2007 Grimmelshausen-Förderpreis der Stadt Gelnhausen
2008 George-Konell-Preis
2009 Stipendium Villa Massimo
2009 Droste-Literaturförderpreis der Stadt Meersburg
2012/2013 Poetikdozentur Wiesbaden
2013/2014 Stipendium Internationales Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg
2014 Hölty-Preis für Lyrik der Landeshauptstadt und der Sparkasse Hannover
2014 Hausacher Stadtschreiber
2016 Bertolt-Brecht-Preis


»In ihren Gedichten deutet und kommentiert Silke Scheuermann Zeitgeschehen in ebenso filigraner wie kraftvoller Metaphorik und erreicht damit eine eigenständige Ästhetik von hoher Qualität«
Jurybegründung zur Verleihung des Bertolt-Brecht-Preises

Von Silke Scheuermann erschienen

Silke Scheuermann, Reiche MädchenSilke Scheuermann, Die Stunde zwischen Hund und WolfSilke Scheuermann, Über Nacht ist es WinterSilke Scheuermann, Shanghai PerformanceSilke Scheuermann, Die Häuser der anderenSilke Scheuermann, Der Tag an dem die Möwen zweistimmig sangenSilke Scheuermann, Skizze vom GrasSilke Scheuermann, Und ich fragte den VogelSilke Scheuermann, Wovon wir lebten