Vita Sackville-West

Sissinghurst

Portrait eines Gartens

Übersetzt von Susanne Lange

160 Seiten | Gebunden

€ (D) 14,– | sFr 20,– | € (A) 14,40

ISBN 978 3 89561 709 6

Lieferbar

Auch als E-Book erhältlich

Coverdownload 1

Vorrätig

Beschreibung

1930 kauften die Schriftstellerin Vita Sackville-­West und ihr Ehemann Harold Nicolson die Ruine von Schloss Sissinghurst in Kent. Über die Anlage ihres legendären Gartens, den heute jährlich 160.000 Menschen besuchen, schrieben die beiden in Briefen und Tagebüchern, in Kolumnen und Rundfunkbeiträgen. Julia Bachstein hat daraus ein Portrait zusammengestellt, das gleichermaßen zum Portrait einer Ehe wird.

Zusätzliche Information

Größe11,50 × 18,50 cm

Pressestimmen

»Vitas künstlerischer Geist lebt in ihrem Garten fort: in den Eiben-und Lindengängen, den majestätischen Nussbäumen, dem überbordenden Bauern- und dem betörenden Rosengarten, den magischen Durchblicken zwischen hohen Buchsbaumhecken und in den Türmen von Sissinghurst mit dem weiten Blick über die sanften Hügel der Grafschaft Kent.« Barbara von Becker / Deutschlandfunk

»Die schönsten Passagen hat Julia Bachstein zu einem kleinen Lesebuch zusammengestellt, das auch Bilder der opulenten Blütenpracht zu entwerfen in der Lage ist.« Freddy Langer / Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Ein luftiger Durchgang durch Garten- und Beziehungsgeschichte.« Hannes Hintermeier / Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Ein prächtiges Kleinod großer Gartenkunst!« Bücher-Magazin