Bora Ćosić

Eine kurze Kindheit in Agram

1932 - 1937

Originaltitel: Kratko detinjstvo u Agramu. Ljuske od Jajeta 1932–1937

Übersetzt von Brigitte Döbert

160 Seiten

€ (D) 18,95 | sFr 27,– | € (A) 19,50

ISBN 978 3 89561 585 6

Lieferbar

1

Vorrätig

Beschreibung

Der große serbische Erzähler erinnert sich an seine prägenden Jahre in Agram, wie Zagreb früher hieß. Dabei geht der Autor von DIE ROLLE MEINER FAMILIE IN DER WELTREVOLUTION diesmal zurück an den Anfang seiner Welt und versetzt sich mit einer schwebend reflektierenden Sprache in die Denkweise eines Kleinkindes, um staunend die Rätsel des Lebens zu enthüllen. Cosics präzise, eigenwillige und zutiefst philosophische Erinnerungen gehören in eine Reihe mit Benjamins BERLINER KINDHEIT UM 1900, Sartres DIE WöRTER und Nabokovs ERINNERUNG, SPRICH.
Wie das Kind erobert auch das Buch immer neues Terrain. Nach der Sackgasse mit der ersten Wohnung der Familie kommen allmählich die Nachbarstraßen, dann auch Kaptol und Oberstadt, schließlich mit Maksimir-Park, Save-Ufer und anderen Ausflugszielen die ganze Topografie Zagrebs in den Blick.

Zusätzliche Information

Gewicht0,301 kg
Größe14,00 × 21,00 cm

Pressestimmen

»Phantasievoll, beruhigend und für den Leser auch unterhaltsam.«
Jörg Plath, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Ein luftiges Buch über die Seele der Dinge und den Schmerz des Erwachens.«
Karl-Markus Gauß, Süddeutsche Zeitung

»Mit Anklängen an Walter Benjamins Berliner Kindheit und Sartres Wörter ist der gerade erschienene Band ein weiteres, so magisches wie kluges Geschenk an die Lesenden.«
Caroline Fetscher, Der Tagesspiegel