Valentin Senger

© Manfred Schad

Valentin Senger

Valentin Senger, geboren 1918 in Frankfurt am Main, arbeitete nach einer Lehre zum Technischen Zeichner als Konstrukteur. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde er Journalist und arbeitete zunächst für die Sozialistische Volkszeitung, später für den Hessischen Rundfunk. Valentin Senger starb 1997 in Frankfurt am Main.

KAISERHOFSTRASSE 12 erschien das erste Mal 1978; es folgten die Bücher KURZER FRÜHLING (1984), DIE BUSCHWEILERS (1994), DAS FRAUENBAD UND ANDERE JÜDISCHE GESCHICHTEN (1994), DER HEIMKEHRER (1995) sowie DIE ROTE TURNHOSE UND ANDERE FAHNENGESCHICHTEN (1997).

Von Valentin Senger erschienen

Valentin Senger, Kaiserhofstraße 12