Juli Zeh, 1974 in Bonn geboren, Jurastudium in Passau und Leipzig, Promotion im Europa- und Völkerrecht. Längere Aufenthalte in New York und Krakau. Mit ihrem Debütroman »Adler und Engel« begann sie 2001 ihre literarische Karriere bei Schöffling & Co. Der Roman wurde zu einem Welterfolg, inzwischen sind ihre Romane in 35 Sprachen übersetzt. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Thomas-Mann-Preis, dem Heinrich-Böll-Preis sowie dem Hannelore-Greve-Literaturpreis. Im Jahr 2018 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz und wurde zur Richterin am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg gewählt.

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihrer Auswahl entsprechen.