Helmut Böttiger

geboren 1956 in Creglingen, studierte Germanistik und Geschichte in Freiburg. Nach Stationen als verantwortlicher Literaturredakteur u. a. bei der Frankfurter Rundschau lebt er heute als freier Autor und Kritiker (Süddeutsche Zeitung) in Berlin. Er ist Kurator von Literaturausstellungen, ist als Gastprofessor für Literaturkritik tätig und erhielt den Curtius-Förderpreis für Essayistik (1996) sowie den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik (2012).