Andreas Ecke

geboren in Wuppertal, lebt in Bonn. Er studierte nach einer Buchhändlerausbildung Germanistik, Niederlandistik und Musikwissenschaft und arbeitet seit 2001 als freiberuflicher Übersetzer, u. a. von Gerbrand Bakker, Anne-Gine Goemans, Geert Mak und Cees Nooteboom. 2011 wurde er mit dem Else-Otten-Preis für die beste literarische Übersetzung aus dem Niederländischen ausgezeichnet.