Silke Scheuermann: Reiche Mädchen

George Konell-Preis (Wiesbaden)

Silke Scheuermann
Reiche Mädchen

Erzählungen

164 Seiten. Gebunden.
€ 17,90   €[A] 18,40   
ISBN: 978-3-89561-370-8

In den Warenkorb

»Ich müßte mich schämen angesichts der Tage, die ich nur mit Warten vergeudet habe, als ob mein Leben nichts wert sei.«
Eigentlich könnte Franziska glücklich sein. Sie ist jung, hübsch und hat eine funktionierende Beziehung. Doch in ihr tun sich Abgründe auf. Eine obsessive ›amour fou‹ zerreißt ihre Welt, willenlos, wie ein Opfertier, wartet sie täglich auf den verheirateten Simon. Sie rechnet permanent mit seinen Überraschungsbesuchen, schmückt die Wohnung wie für einen Gottesdienst, plündert Feinkostabteilungen, kauft Blumen und Whiskey, als gelte es das Überleben in einem Bunker für mehrere Wochen zu sichern. Die Liebe zu Simon erweist sich als masochistische Fiktion, Franziskas Leben als Kriegsgebiet. Immer wieder schlagen Silke Scheuermanns Geschichten, wie in KRIEG ODER FRIEDEN, ins Unheimliche um, verstricken sich ihre Helden in der unsichtbaren Falle einer als ungenügend empfundenen Existenz.

Silke Scheuermann ist eine der bedeutenden Lyrikerinnen der Gegenwart, ihr Umgang mit Sprache ein Leseerlebnis. Mit den Erzählungen REICHE MÄDCHEN legt sie ihr erwartetes Prosadebut vor, poetisch und akzentuiert wie ihre Lyrik. Ironisch, lakonisch, amüsant und messerscharf zeichnet sie das Bild einer Generation, die sich nach dem Gewöhnlichen sehnt und doch so viel mehr als das Gewöhnliche will.

Rezensionen

»Silke Scheuermann ist ein großes Talent. Sie ist eine Hoffnung für die deutsche Literatur - und also eine Hoffnung für uns Leser (...).«
Uwe Wittstock, Die Literarische Welt - Buch der Woche

»Schöner kann man vom Glück und all den anderen Illusionen des Lebens nicht schreiben.«
Kolja Mensing, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Silke Scheuermann hat bisher ironisch tänzelnde Gedichte geschrieben. Ihr Prosa-Debüt ist ein Glücksfall.«
Welt am Sonntag

»Jeder einzelne Satz atmet Poesie. Ihre sieben kleinen Sprachkunstwerke sind zugleich abgründig und lakonisch. Und tragisch wahr.«
Brigitte

»Scheuermanns Stil ist angenehm schnörkellos und amüsant (...). Geradezu ein Pamphlet für das Zweifeln am anderen und sich selbst (...).«
Jenni Zykla, literatz

»Mit Silke Scheuermann ist eine wunderbar ironische Autorin zu entdecken, eine heitere Sekretärin der menschlichen Unvollkommenheit.«
Anton Thuswaldner

»Große Erwartungen und heilsame Enttäuschungen schmiegen sich in diesem Buch stets verführerisch eng aneinander. Scheuermann kann mit Wörtern flüstern - und dann wieder recht laut werden.«
Shirin Sojitrawalla, Wiener Zeitung

»REICHE MÄDCHEN ist ein Band, der überrascht.«
Anne Rullmann, NDR

»Silke Scheuermann hat eine ironische Distanz zu ihren Figuren. Sie bewundert ihre Mädchen nicht, doch sie spürt die Tragik hinter den schönen Fassaden auf.«
Harald Klauhs, Die Presse

»Die beharrlichen Versuche, dem Leben ein Stück Glück abzuringen, sind großartig geschildert.«
Neue Presse

»Silke Scheuermann bewegt sich auf hohem sprachlichen Niveau und dennoch oder vielleicht gerade deswegen wirken ihre Sätze schlank und elegant.«
Regina Schilling, EMMA

»Eines der interessantesten Prosa-Debüts des Frühjahrs. Es fesselt durch vorzüglichen Stil, rasante Dramaturgie und wahrhaftige Beobachtungen über die Sehnsucht.«
Sächsische Zeitung am Sonntag

»Lyrikerin Silke Scheuermann stellt sich mit diesem Buch als spannende Erzählerin vor, die das Lebensgefühl einer neuen Lost Generation (...) messerscharf beschreibt.«
Glamour

Außerdem erschienen von Silke Scheuermann

Silke Scheuermann: Der Tag an dem die Möwen zweistimmig sangenSilke Scheuermann: Die Häuser der anderenSilke Scheuermann: Die Stunde zwischen Hund und WolfSilke Scheuermann: Shanghai PerformanceSilke Scheuermann: Skizze vom GrasSilke Scheuermann: Über Nacht ist es WinterSilke Scheuermann: Und ich fragte den VogelSilke Scheuermann: Wovon wir lebten