Peter Kurzeck: Kein Frühling

Erscheint am 27. August 2019

Peter Kurzeck
Kein Frühling

Roman

592 Seiten. Gebunden. Mit Lesebändchen
€ 32,00   €[A] 32,90   
ISBN: 978-3-89561-695-2

In den Warenkorb

In Kein Frühling erzählt Peter Kurzeck die Nachkriegsgeschichte eines oberhessischen Dorfes bis in die fünfziger Jahre hinein. Hier ist der Erzähler aufgewachsen, hier hat er mehr als dreißig Jahre seines Lebens verbracht. Der Roman handelt von den Menschen, den Wäldern, den Kühen, dem Krieg und der Arbeit im Dorf, den Achtzehnstundentagen. Er nähert sich den Erinnerungen assoziativ, beschwört sie in dem ganz eigenen Ton, für den Kurzeck bekannt wurde. Erzählt wird zugleich eine Geschichte der stetigen Veränderung, der Flüchtigkeit. Hinter allem steht die Frage: »Und wo sie geblieben ist, herrje all die Zeit?«
Die Entstehung seines dritten Buchs Kein Frühling, den intensiven Schreibprozess hat Peter Kurzeck in seiner autobiographisch-poetischen Chronik Das alte Jahrhundert verarbeitet. Die Beschäftigung mit dem Kindheitsdorf, die sich wie ein roter Faden durch sein Werk zieht, verdichtet sich in diesem Roman.

Außerdem erschienen von Peter Kurzeck

Peter Kurzeck: Als GastPeter Kurzeck: Bis er kommtPeter Kurzeck: Das schwarze BuchPeter Kurzeck: Der Nußbaum gegenüber vom Laden in dem du dein Brot kaufst.Peter Kurzeck: Der vorige Sommer und der Sommer davorPeter Kurzeck: Die Hörspiele (CD)Peter Kurzeck: Ein Kirschkern im MärzPeter Kurzeck: Keiner stirbtPeter Kurzeck: Mein BahnhofsviertelPeter Kurzeck: Oktober und wer wir selbst sindPeter Kurzeck: Peter Kurzeck erzählt <em>Unerwartet Marseille</em> (CD)Peter Kurzeck: Peter Kurzeck liest aus <em>Vorabend</em> (CD)Peter Kurzeck: Übers EisPeter Kurzeck: Vor den AbendnachrichtenPeter Kurzeck: Vorabend