Mirko Bonné: Wimpern und Asche

Mirko Bonné
Wimpern und Asche

Gedichte
Umschlagbild von Wiebke Herrmann

148 Seiten. Großformat. Leinen. Lesebändchen
€ 22,00   €[A] 22,70   
ISBN: 978-3-89561-409-5

In den Warenkorb

»Es gibt sie noch: Poeten, die sich mit existenziellem Ernst den Lebensfragen widmen«, schrieb Dorothea von Törne in der Literarischen Welt über Mirko Bonnés Traklpark. Mit Wimpern und Asche, einem Band mit Gedichten aus den letzten sechs Jahren, bestätigt Bonné, dass er zu den eigenständigsten Stimmen der deutschsprachigen Gegenwartslyrik zählt.
Subtil und präzise widmen sich die Gedichte der Darstellung der Schönheit wie der Zerstörung unserer Welt. In überraschender grafischer Gestalt und kunstvoll gegliederten Kapiteln entfalten sie einen Lesefluss, der in eine erfahrungssatte Lektüre hineinzieht. Diese Gedichte suchen ihresgleichen, sie lassen einen lange nicht los.

Rezensionen

»Er ist ein Neo-Romantiker. Nur dass er sich nicht scheut, die Verwüstung mit in dieses Romantisieren hineinzunehmen.«
Gregor Dotzauer, Deutschlandfunk Kultur

»Voller überraschender Volten und von einer hoffnungslosen Sinnlichkeit.«
Helmut Böttiger, Deutschlandfunk Kultur

»Daseinsbejahung im Parlando der meditativen naturenthusiastischen Gedichte (...). Eine sprachmagische Dichtung.«
Michael Braun, Tagesspiegel Online

»Was man hier zwischen den – wow! – leinenbezogenen Buchdeckeln findet (...), macht sehr glücklich.«
Jürgen Brôcan, Fixpoetry

Außerdem erschienen von Mirko Bonné

Mirko Bonné: Ausflug mit dem ZerberusMirko Bonné: Der eiskalte HimmelMirko Bonné: Die Republik der SilberfischeMirko Bonné: Ein langsamer SturzMirko Bonné: FeuerlandMirko Bonné: Lichter als der TagMirko Bonné: Nie mehr NachtMirko Bonné: TraklparkMirko Bonné: Wie wir verschwinden