Mirko Bonné: Ein langsamer Sturz

Mirko Bonné
Ein langsamer Sturz

Roman

176 Seiten. Gebunden.
€ 14,90   €[A] 15,40   
ISBN: 978-3-89561-400-2

In den Warenkorb

Mario Ries weiß nicht, wie ihm geschieht. Er steht mit seinen Koffern allein auf einem türkischen Flughafen. Eben ist er einem Flugzeugabsturz entgangen. Beim Landeanflug auf Izmir hat er unter sich das Wrack der Maschine gesehen, mit der er hätte kommen sollen. Sein Weiterleben erscheint ihm wie »ein Glück, ein furchtbares Glück«.
Gerade erst hat ihn seine Frau verlassen, und Mario Ries vermutet, dass der skrupellose Chef der Hamburger Agentur dahinter steckt, deren Marseiller Niederlassung er leitet.
In der abgestürzten Maschine saß auch Jacqueline Fontaine, die Leiterin des Kulturamts Marseille. Mit ihr hatte Mario Ries eine Affäre, die ihm seine Karriere verbaute. Jacqueline hat den Absturz überlebt. Warum will sie ihn so dringend sprechen?
Mirko Bonné erzählt packend und souverän, wie in wenigen Tagen ein Leben aus dem Gleichgewicht gerät. Sein Held verliert aus heiterem Himmel den Halt. Nur in der jungen, rätselhaften Marina findet er eine verwandte, verlässliche Seele.

EIN LANGSAMER STURZ spannt sich zwischen Demütigung und Treue, Schock und Aufbegehren, zwischen Kabale und Liebe. Mario Ries verliert erst die Fassung und dann den Glauben an die Welt. Stattdessen findet er zu sich.

Rezensionen

»Es ist zu hoffen, dass Mirko Bonné vielen Lesern den Boden unter den Füßen wegziehen wird.«
Neue Zürcher Zeitung

»Mit viel psychologischem Spürsinn erzählt Bonné von Gehässigkeit und Verzweiflung, von Demütigung und Aufbegehren. Letztlich von der wunderbaren Kraft der Zärtlichkeit.«
Kölner Stadtanzeiger

Außerdem erschienen von Mirko Bonné

Mirko Bonné: Ausflug mit dem ZerberusMirko Bonné: Der eiskalte HimmelMirko Bonné: Die Republik der SilberfischeMirko Bonné: FeuerlandMirko Bonné: Lichter als der TagMirko Bonné: Nie mehr NachtMirko Bonné: TraklparkMirko Bonné: Wie wir verschwinden