Michael Roes: Zeithain

Michael Roes
Zeithain

Roman

808 Seiten. Farbige Vorsätze. Gebunden. Lesebändchen
€ 28,00   €[A] 28,80   
ISBN: 978-3-89561-177-3

In den Warenkorb

Eines der erschütterndsten Dramen der deutschen Geschichte ereignete sich im 18. Jahrhundert in Zeithain. Es handelt von Friedrich dem Großen, der als junger Kronprinz unter dem Regime seines Vaters unvorstellbar leidet. In seiner Not wendet sich Fritz an seinen einzigen Freund, Hans Hermann von Katte. Er soll ihm helfen, ins Ausland zu fliehen, wäh­rend sein Vater von der Militärparade in Zeithain abgelenkt ist. Katte, ein Offizier des Königs, gerät in einen tiefen Zwiespalt, doch er kann der Zuspitzung der Ereignisse nicht entrinnen. Als die Pläne auffliegen, ist es Katte, an dem ein Exempel statuiert wird – und der Kronprinz muss bei seiner Hinrichtung zusehen.
Wer war dieser Katte? Wie konnte er, der selbst mit einem strengen, distanzierten Vater aufwuchs, sich verhalten? Philip Stanhope, ein entfernter Nachfahre, sucht an den Orten von Kattes Leben nach Antworten. Er fühlt sich ein in die Welt des pietistischen Preußen und zeigt, wie stark die Gefühle und Werte der damaligen Zeit uns immer noch prägen. Michael Roes’ Roman ist eine gewaltige literarische Recher­che und zugleich ein faszinierendes Abenteuer deutscher Geistesgeschichte.

Rezensionen

»Es geht nicht nur um Aufklärung damals, es geht auch um Aufklärung heute. (...) Ein wunderbar lesbares Buch.«
Mario Scalla, hr2 Kultur

»Wie die Tragödie zum Aufstiegsmythos umgebogen wird, was uns mit der Vergangenheit verbindet, davon handelt Michael Roes' beeindruckender Roman.«
Tim Evers, MDR Kultur

»Ein sorgfältig recherchierter Roman, der über eine tragische Figur, das alte Preußen eindringlich zum Leben erweckt und Traditionslinien aufdeckt, die bis in die Gegenwart nachwirken.«
Mareike Ilsemann, WDR

»Roes erzählt Kattes Lebensgeschichte (...) als wahres Breitwandepos. (...) Wahnsinnig dicht, schön und farbenfroh erzählt. (...) Ein wunderbarer, einprägsamer Roman.«
Jörg Magenau, Deutschlandfunk Kultur

»Ein grandioses Recherchewerk.«
Michael Ernst, Sächsische Zeitung

»Roes entwirft ein gewaltiges Historien-Gemälde für seine Leser. (...) Seine historische Genauigkeit umfasst die kleinsten Details, seine Einfühlung ist grenzenlos.«
Gabriele Weingartner, Die Rheinpfalz

»Immer wieder gibt es atemberaubende Passagen und unvergessliche Episoden. (...) Wie ein großer Abenteuerroman, der in ferne Länder führt. (...) Ein gewichtiges Buch mit großem erzählerischem Atem.«
Jörg Magenau, Süddeutsche Zeitung