Klaus Hensel: Humboldtstraße, römisches Rot

Klaus Hensel
Humboldtstraße, römisches Rot

Liebesgedichte

88 Seiten. Gebunden.
€ 16,90   €[A] 17,40   
ISBN: 978-3-89561-131-5

In den Warenkorb

Zehn Jahre nach dem Erscheinen seiner vielfach ausgezeichneten Gedichtbücher »Oktober Lichtspiel« und »Stradivaris Geigenstein« legte Klaus Hensel mit »Humboldtstraße, römisches Rot« die poetische Summe der zurückliegenden Jahre vor: Ein Buch Liebesgedichte, das eindrücklich »die wohl konzentrierteste dichterische Stimme seiner Generation« (Michael Braun, Sender Freies Berlin) bestätigt.
Schreiben ist für Klaus Hensel kein monologischer Akt, seine Gedichte sind vielmehr »der brüchige Draht zu einem Gegenüber; das meist schemenhaft bleibt; in immer neuen Versuchen versucht das lyrische Ich seine Einsamkeit zu durchbrechen.« (Hessischer Rundfunk). Dem gebrochenen und dadurch gleichsam geschärften Bewußtsein entspricht ein hochdifferenziertes Bewußtsein von Sprache.


Xenia

Der Winter ist in Rom
das Licht. Du bist das
Gift, an dem man lang-
sam stirbt - und schön.
Du bist das Licht. Für
Rom das Gift. Rom ist
Winter ohne dich - nur
Licht. Rom ist nicht -

Rezensionen

»Eine streng konzentrierte, lakonische Gedichtsprache (...). Am ehesten (...) [zu] vergleichen mit einer Lyrik, die auf die evokative Kraft des einzelnen Wortes vertraut.«
Die Zeit