Gunther Geltinger: Mensch Engel

Gunther Geltinger
Mensch Engel

Roman

272 Seiten. Gebunden.
€ 19,90   €[A] 20,50   
ISBN: 978-3-89561-366-1

Leonard Engel steht an einem entscheidenden Punkt seines Lebens: Die geliebte Kindheit in Mainfranken ist vorbei, das Abitur bestanden, die Zukunft voller Möglichkeiten, doch die erste Liebe zu seinem Freund Marius weicht schnell einer großen Leere und dem Gefühl, dass mit ihm »etwas Grundsätzliches nicht stimmt«. Aus erotischen Verwirrungen und inszenierten Exzessen flieht er zum Studium nach Wien, wo ihn die Intrigen seiner Leidensgenossin Feline in die Arme des Strichers Tiago treiben. Weder ein Sprung in die Donau noch der Aufbruch zur Schwester nach Südfrankreich verheißen einen Ausweg aus dem Alptraum. Erst in der Begegnung mit Boris findet die rastlose Suche ihr Ziel. Besessen von dem Wunsch, mit diesem Menschen sein Leben zurückzuerobern, beginnt er, seine Geschichte aufzuschreiben.
Es entsteht das leidenschaftliche Selbstportrait eines jungen Mannes, der unter den Menschen, im Reich der Tiere und in der Welt der Engel gleichermaßen seine Wahrheit sucht und dabei ganz nebenbei erzählt, warum das Leben eigentlich nicht zu bestehen ist, und wenn doch, dann nur mit Hilfe der Literatur.

Mit MENSCH ENGEL legt Gunther Geltinger sein sprachgewaltiges Debüt vor, das im virtuosen Spiel verschiedener Erzählstimmen die Glaubwürdigkeit von Erinnerung und das konsistente Erzählen einer Biographie hinterfragt: »All diese Geschichten stimmen, doch keine ist wahr.«

Rezensionen

»Geltinger gelingt es, die kunstvolle Konstruktion völlig natürlich wirken zu lassen.«
Florian Balke, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Dieser hochbegabte junge Autor versteht sich nicht nur auf einen Ton.(...) Was den Rang ausmacht, ist (...) der so kunstvolle wie unangestrengte Wechsel der sprachlichen Rhythmen.«
NZZ am Sonntag

»Sprachmächtig mit sehr eigenem Stil und Mut zum emotionalen, dramatischen Erzählen, zeigt der vielschichtige Roman ebenso feinen Humor wie Sinn für das Außergewöhnliche.«
Welt am Sonntag

»Ein raffiniert konstruierter Roman, der immer wieder sämtliche vermeintlichen Wahrheiten in Frage stellt. Geltinger wagt alles und gewinnt viel.«
kulturSpiegel

»Eines der waghalsigsten Debüts seit langer Zeit. Und eines der sprachlich mitreißendsten dazu.«
Christoph Schröder, taz

»Geltinger experimentiert virtuos mit Erzählperspektiven, er entfacht einen kühnen Wettstreit zwischen Innen-und Außenperspektive und unterschiedlichen Erzähl-Instanzen.«
Jenny Hoch, Spiegel Online

»Der Autor ist ein vitaler Schreiber, der die Liebes- und Lebenssehsucht in jeder Zeile spürbar macht.«
Ina Hartwig, Frankfurter Rundschau

»Geltinger erzählt mit großem sprachlichem Furor die Geschichte von Leonard Engel. Ein furioses Debüt, das sich für sein Pathos nicht schämt.«
Christoph Schröder, Journal Frankfurt

»Selten ging so viel Verzweiflung zwischen zwei Buchdeckel, und trotzdem macht dieser Roman Hoffnung.«
Carsten Schrader, Kulturnews

»Schonungslos und sprachgewaltig, mit beeindruckenden Sätzen. Von Gunther Geltinger ist Großes zu erwarten.«
Männer

»Engel schreibt. Um sein Leben. Unbedingt empfehlenswert.«
Leo