Grace Paley: Ungeheure Veränderungen in letzter Minute

Grace Paley
Ungeheure Veränderungen in letzter Minute

Storys
Umschlagbild von Christian Brandl
Aus dem Englischen neu übersetzt von Sigrid Ruschmeier

256 Seiten. Leinen. Lesebändchen.
€ 19,95   €[A] 20,60   
ISBN: 978-3-89561-236-7

In den Warenkorb

Wer DIE KLEINEN WIDRIGKEITEN DES LEBENS, den ersten Erzählungsband von Grace Paley, gelesen hat, kann sich darauf freuen, einigen ihrer temperamentvollen Figuren in UNGEHEURE VERÄNDERUNGEN IN LETZTER MINUTE wiederzubegegnen. Allen voran Faith, dem Alter Ego der Autorin, ihren Exmännern und Liebhabern, ihren wilden Söhnen Tonto und Richard, aber auch ihrer Nachbarin und Mietshausphilosophin Mrs. Raftery oder ihren Eltern, die inzwischen im jüdischen Altersheim leben und Faith in Gespräche über Leben und Schreiben verwickeln.
Auf den Vortreppen der New Yorker Brownstones oder auf dem Spielplatz machen Frauen und Männer Politik, demonstrieren in der City Hall und im Central Park, kämpfen gegen den Atomkrieg und für Bürgerrechte; Protestsongs erklingen oder werden parodiert. Als unkonventionelle Feministin lässt Grace Paley in UNGEHEURE VERÄNDERUNGEN IN LETZTER MINUTE Menschen jeglicher Herkunft aufeinandertreffen – in komischen, aber auch in dramatischen Situationen.

Rezensionen

»Die Kompilation der Erzählungen ist atemberaubend. Konzentrierte, nur wenige Seiten umfassende Snapshots stehen neben komplexen Familiengeschichten.«
Sebastian Wilde, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Sorglos wirft Paley eine Palette (...) aus dem Rahmen fallender Bilder aufs Papier: was dasteht, ist so komisch, aufregend und daneben wie dieses ganze ›beschissene Leben‹.«
Ingrid Mylo, Badische Zeitung

»Eine Entdeckung.«
Rainer Moritz, Deutschlandfunk Büchermarkt

»Die große Kunst der aufgeklärten und engagierten Ostküsten-Amerikanerin fesselt von der ersten bis zur letzten Geschichte.«
Harald Loch, Jüdische Allgemeine

»Paleys oft schnoddrigen Sätze, scheinbar dahingeschludert, treffen akkurat ins Ziel, die Wahrheit des Lebens aufzuzeigen.«
Gabriele von Arnim, Deutschlandradio Kultur, Buch der Woche

»Ihr lakonischer Witz, die lyrischen Verknappungen und die jiddischen Einsprengsel machten Grace Paley, die 2007 starb, unverwechselbar.«
Claudia Fuchs, SWR2 Die Buchkritik

»Wenige erzählen so präzise und dabei so lyrisch wie Grace Paley (1922-2007). Großartige Storys zeigen Amerika als gärende Gesellschaft.«
Kleine Zeitung, A

Außerdem erschienen von Grace Paley

Grace Paley: Am selben Tag, späterGrace Paley: Die kleinen Widrigkeiten des Lebens