Erhältlich bei allen gängigen E-Book-Händlern

Gabriele Tergit: Der alte Garten

Gabriele Tergit
Der alte Garten


E-Book
ISBN: 978-3-7317-6035-1
€ 8,99

E-Book kaufen

»Kaiserkron’ und Päonien rot, // Die müssen verzaubert sein …«
So beginnt Eichendorffs Gedicht Der alte Garten, und von dieser Verzauberung, der Liebe zu Blumen, erzählt Gabriele Tergit.
Blumen symbolisieren Schönheit und Sanftmut, Liebenswürdigkeit und den Glanz des Stillen. Menschen schmücken sich und ihre Tische mit Blumen, kaum ein festliches Ereignis wird begangen ohne Blumen. Blumen findet man auf Wappen und in Gewehrläufen, die Herren tragen eine weiße Nelke im Knopfloch, Arbeiter haben die rote. Mit der Tulpenmanie in Holland entstand die Börse, und das Paradies war nichts anderes als ein Garten ...
Die vielen Geschichten, die sich seit jeher um Blumen ranken, erzählt Gabriele Tergit höchst kundig und amüsant unter dem Motto eines japanischen Sprichworts: »Glücklich ist, wer in beiden Händen Blumen hält«.

Rezensionen

»Wie eine kleine Atempause, wie eine Pause aus der Realität.«
Nicola Steiner im Literaturclub (SRF)

Weitere E-Books von Gabriele Tergit

Gabriele Tergit: Der glückliche GärtnerGabriele Tergit: Käsebier erobert den KurfürstendammGabriele Tergit: Etwas Seltenes überhaupt