Erika Schmied: Peter Kurzeck

Erika Schmied
Peter Kurzeck

Der radikale Biograph
Biografie
Mit Beiträgen von Manfred Papst, Wend Kässens, Thomas Meinecke, Bianca Döring, Beate Tröger und Wieland Schmied.
Herausgegeben von Erika Schmied

180 Seiten. Gebunden. Bedrucktes Vorsatzpapier. Großformat
€ 38,00   €[A] 39,10   
ISBN: 978-3-89561-699-0

In den Warenkorb

Peter Kurzeck (1943–2013) war der radikale Biograph seines eigenen Lebens. Aus Anlass seines 70. Geburtstags am 10. Juni 2013 entstand dieser Bildband zu seinem Leben und literarischen Werk. Kurzeck erzählte sein Leben lang von einer vergangenen Wirklichkeit, erschrieb sich das alte Jahrhundert. Orte, Städte, Straßen, Landschaften sind durch sein Erzählen – durch die Bücher und sein Hörwerk – dem Vergessen entrissen und zugleich zu imaginären Schauplätzen der Literatur geworden.
Die Fotografin Erika Schmied hat zusammen mit Peter Kurzeck die von ihm beschriebenen Orte aufgesucht: Tachau, Staufenberg, Gießen, Lollar, Frankfurt am Main, Uzès. Fotos aus privaten Sammlungen und Archiven führen zurück in die erzählte Zeit, erzählen auf ihre Weise von Vertreibung, Kindheit und Jugend.
Fotos von Ute Schendel dokumentieren ergänzend die unsichere, materiell bedrängte Existenz des Schriftstellers und Vaters in den achtziger und neunziger Jahren. Und zeigen die Menschen, die wir nur als Romanfiguren kennen: die Tochter Carina, Sibylle, seinen Freund Jürgen, Edelgard und Pascale.
Der Band enthält neben den 140 Schwarzweiß-Fotografien von Ute Schendel und Erika Schmied Zitate aus dem Werk von Peter Kurzeck sowie Beiträge von Wend Kässens, Thomas Meinecke, Manfred Papst, Wieland Schmied und Beate Tröger.

Rezensionen

»Das erste Buch ist erschienen, das an Kurzeck erinnert, das die Konturen seines Lebens nachzeichnet.«
Frankfurter Rundschau