Christoph Buchwald & Ulrike Almut Sandig
Jahrbuch der Lyrik 2017

Lyrik
Herausgegeben von Christoph Buchwald und Ulrike Almut Sandig

232 Seiten. Gebunden. Lesebändchen. Farbige Vorsätze
€ 22,00   €[A] 22,70   
ISBN: 978-3-89561-680-8

In den Warenkorb

Seit 1979 gibt das Jahrbuch der Lyrik Einblick in neueste Entwicklungen der Poesie in Deutschland, Österreich und der Schweiz; ab diesem Jahr erscheint es jährlich bei Schöffling & Co. Für die 31. Ausgabe konnte Christoph Buchwald die vielfach ausgezeichnete Lyrikerin Ulrike Almut Sandig als Mitherausgeberin gewinnen. Gemeinsam haben sie die besten zeitgenössischen Gedichte ausgesucht und in thematischen Kapiteln zusammengestellt.
In welchem Maße ist die Gegenwartslyrik Echo und Spiegel unserer Zeit? Wie tief sitzt das Misstrauen gegen politische Ideologien und Rezepte? Offensichtlich ist: Die Sicht auf Geschichte und Gesellschaft ist nur mit subjektiver Herangehensweise glaubwürdig zu artikulieren, der persönliche Blick verweist auf das große Ganze.
Erstmals wurden auch Bildgedichte in die Auswahl aufgenommen; zusammen mit dem Kapitel »Dichter übersetzen Dichter« gehen diese über Sprach- und Genregrenzen hinaus.

Das Das Jahrbuch der Lyrik 2017 enthält Beiträge von:

Simone Regina Adams | Andreas Altmann | Doris Anselm | Ulrike Bail | Anja Bayer | Maja-Maria Becker | Timo Berger | Thomas Böhme | Paulus Böhmer | Mirko Bonné | Markus Breidenich | Yevgeniy Breyger | Jürgen Brôcan | Helwig Brunner | Thomas Büch | Alexandru Bulucz | Sandra Burkhardt | Michael Buselmeier | Carolin Callies | Paul-Henri Campbell | Mara-Daria Cojocaru | Bela Chekurishvili | Crauss. | Kenah Cusanit | Max Czollek | Lydia Daher | Heinrich Detering | Katia Sophia Ditzler | Róža Domašcyna | Anne Dorn | Özlem Özgül Dündar | Carl-Christian Elze | Monika Fambrough | Gerald Fiebig | Saskia Fischer | Anna Förster | Trinidad Gan | Klaus Gasseleder | Sylvia Geist | Nora Gomringer | Greta Granderath | Sandra Gugić | Alexander Gumz | Geraldine Gutiérrez-Wienken | Annette Hagemann | René Hamann | Thomas Havlik | Judith Hennemann | Kerstin Hensel | Günter Herburger | Franz Hofner | Marius Hulpe | Norbert Hummelt | Mathias Jeschke | Orsolya Kalász | Julia Kasdorf | Adrian Kasnitz | Jurij Khěžka | Kornelia Koepsell | Sascha Kokot | Thorsten Krämer | Dagmara Kraus | David Krause | Philip Krömer | Nadja Küchenmeister | Jan Kuhlbrodt | Björn Kuhligk | Johannes Kühn | Stan Lafleur | Dorothée Leidig | Michael Lentz | Sünje Lewejohann | Christine Marendon | Tristan Marquardt | Friederike Mayröcker | Elena Mpei | Herta Müller | Peter Neumann | Alistair Noon | Harry Oberländer | Ronya Othmann | Judith Nika Pfeifer | Martin Piekar | Ilma Rakusa | Arne Rautenberg | Karla Reimert | Burkhard Reinartz | Bertram Reinecke | Lars Reyer | Ansgar Riedißer | Cia Rinne | Hendrik Rost | Walle Sayer | Simone Scharbert | Rike Scheffler | André Schinkel | Evelyn Schlag | Christian Schloyer | Bradley Schmidt | Lea Schneider | Dieter Schönecker | Andra Schwarz | Daniela Seel | Lutz Seiler | Diane Seuss | Farhad Showghi | Volker Sielaff | Jan Skudlarek | Judith Sombray | Margarete Stokowski | Ulf Stolterfoht | Brigitte Struzyk | Ralf Thenior | Asmus Trautsch | Julia Trompeter | Mikael Vogel | Achim Wagner | Jan Wagner | G. C. Waldrep | Saskia Warzecha | Martina Weber | Christoph Wenzel | Levin Westermann | Ernest Wichner | Michael Wildenhain | Ron Winkler | Uljana Wolf | Martin Zingg

Rezensionen

»Die deutschsprachige Lyrik ist so vielseitig wie die Erfahrung von Welt komplex.«
Deutschlandfunk

»Sie finden alles, was Rang und Namen hat, in diesem Band versammelt. (...) Aber auch die, die nicht ganz so bekannt ist, kann man mit Gewinn lesen.«
André Hatting, Lesart

»Das neue Jahrbuch der Lyrik trifft den Nerv der Zeit.«
Björn Hayer, BÜCHERmagazin

»Ein äußerst gelungenes Jahrbuch.«
Marko Dinic, Fixpoetry

»Eine Fundgrube für originelle Stimmen, Töne, erstaunliche Einsichten, rhetorische Saltos, beeindruckende Zeit- und Epochenbilder.«
Widmar Puhl, puhlswritinglife

»Es (...) ergibt sich ein ausgesprochen farbenfrohes und facettenreiches poetisches Jetztzeitbild der Bundesrepublik. (...) Das Jahrbuch der Lyrik 2017 ist spannend, aufschlussreich und gewichtig.«
Matthias Ehlers, WDR 5 Bücher

»Höhepunkte des Lyrik-Jahrbuchs sind (...) eher die leisen Töne, originelle Sprachbilder und überraschende Pointen.«
Michael Wetter, Kritische Ausgabe

»Die Lektüre dieses und eines jeden vorherigen wie weiteren Jahrbuchs für Lyrik kann ich bereits in Hinblick auf sicher zu erwartende Fundstücke nur empfehlen.«
Maximilian Mengeringhaus, Stellwerk Magazin

Weitere Ausgaben vom »Jahrbuch der Lyrik«

Christoph Buchwald & Nico Bleutge: Jahrbuch der Lyrik 2018Christoph Buchwald & Mirko Bonné: Jahrbuch der Lyrik 2019Christoph Buchwald & Dagmara Kraus: Jahrbuch der Lyrik 2020Christoph Buchwald & Carolin Callies: Jahrbuch der Lyrik 2021