Gert Loschütz

© Bogenberger
autorenfotos.com

Gert Loschütz

Gert Loschütz, 1946 in Genthin geboren, hat Erzählungen, Romane, Gedichte, Hörspiele, Theaterstücke und Filmdrehbücher geschrieben und wurde für sein Werk vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Ernst-Reuter-Preis und dem Rheingau Literatur-Preis. Zuletzt wurde sein Roman »Ein schönes Paar« (2018) für den Deutschen Buchpreis und den Wilhelm Raabe-Literaturpreis nominiert. Der Autor lebt mit seiner Familie in Berlin.

»Einer der bedeutendsten und zugleich am meisten unterschätzten zeitgenössischen Schriftsteller.«
Erich Hackl, Die Presse

»Gert Loschütz ist der David Lynch unter Deutschlands Romanautoren.«
Jenny Hoch, Der Spiegel

»Seine Romane und Theaterstücke sind von einer drängenden Unmittelbarkeit. Texte die mal hell, mal dunkel, den Leser in sich aufnehmen und nicht mehr loslassen.«
Ulrich Sonnenschein, hr2 Doppelkopf

»Die feinen Beobachtungen und die Sprache des Autors sind ein Genuss.«
Julia Bloching-Lange, Neue Presse»Die feinen Beobachtungen und die Sprache des Autors sind ein Genuss.«
Julia Bloching-Lange, Neue Presse

Von Gert Loschütz erschienen

Gert Loschütz, Auf der BirnbaumwieseGert Loschütz, Ein schönes PaarGert Loschütz, Besichtigung eines Unglücks