Eugen Skasa-Weiß

Eugen Skasa-Weiß wurde 1905 geboren und starb 1977. Er gilt als einer der Meister des klassischen Feuilletons in der Nachfolge von Alfred Polgar, Victor Auburtin und Peter Bamm. Er schrieb Kritiken, Reiseberichte, Plaudereien und veröffentlichte über 30 Bücher. In seinen Texten kam er immer wieder auf seine Lieblingsthemen zurück. Gärten, Söhne und Katzen.

Von Eugen Skasa-Weiß erschienen

Eugen Skasa-Weiß, Blühendes Leben