Daniel Zahno: Mama Mafia

Daniel Zahno
Mama Mafia

Roman
Umschlag von Alexander Rötterink

248 Seiten. Gebunden. Lesebändchen
€ 20,00   €[A] 20,60   
ISBN: 978-3-89561-012-7

In den Warenkorb

Rocksänger und Überlebenskünstler Harvy, der sich mit drei Jobs und gelegentlichen Diebstählen über Wasser hält, lässt im Apple Store in der Grand Central Station ein iPhone mitgehen, was sein Leben auf den Kopf stellt. Harvy gerät in einen wahnwitzigen Sog von Turbulenzen: Er wird erpresst, muss unverschuldet einen Toten entsorgen und verliert sein Herz an die Geliebte des obersten New Yorker Mafiabosses Tony Tangeroli. Tony wiederum ist derart angetan von Harvys Musik, dass er dessen Band groß herausbringen will. Für Harvy beginnt ein lebensgefährlicher Hochseilakt im Dunstkreis der Mafia.
Daniel Zahnos »Mama Mafia« ist ein wilder Ritt durch New York City, sprachmächtig und spannend, mit subtilen Anspielungen auf Godfather und Pulp Fiction, zugleich erfrischend neu und voller Überraschungen. Ein kurzweiliger, rasanter Roman mit einem packenden Plot, von einer Brillanz, welche die aufregende Lektüre sogleich in Lesevergnügen verwandelt.

Rezensionen

»Eine atemlose Tour de Force durch New York, die Unterwelt und das Musikbusiness, halb Thriller, halb Groteske, mit zahlreichen popkulturellen Verweisen.«
Gérard Otremba, Rolling Stone

»Attraktive Frauen, gefährliche Typen, teure Katzen und ein paar richtig fiese Ideen, alles gekonnt und sehr geschickt miteinander verwoben.«
Mario Scalla, hr2

»Ein Roman, der klug und unterhaltsam geschrieben ist, als hätten sich beim Schreiben Dennis Lehane und die Cohen-Brüder vereint.«
Sonja und Hauke Harder, leseschatz-Blog

»Eine Mafia-Krimi-Thriller-Liebes-Geschichte, (...) effektsicher wie ein billiger Film vor sorgfältig ausgemalter New-York-Grossstadtkulisse, frech und fröhlich, ohne Rücksicht auf Klischees.«
Verena Stössinger, Basellandschaftliche Zeitung

»Zahno zelebriert (...) die Kunst des Tempowechsels und der Verknappung: Witzig, pointiert und überraschend (...), es ist ein Roman wie eine Rennradfahrt durch New York City.«
Kai Mühlek, boersenblatt.net

»Mama Mafia ist eine irrwitzige, hochspannende und mit unglaublich grotesker Komik erzählte Gangstergeschichte (...).Nervenzerrendes Lesevergnügen. Überall zu empfehlen.«
Dagmar Härter, ekz.bibliotheksservice

»Zahno erzählt uns nicht ›nur‹ einen Krimi. Sein Roman könnte ebenso gut als Vorlage für eine Gangsterkomödie dienen.«
Alexander Schnackenburg, Weser Kurier

»Das Erzähl- und Lesetempo sind hoch, der Roman macht Spaß.«
Oliver Herzig, Xing: Bücher, Bücher, Bücher