Mirko Bonné

© Anita Schiffer-Fuchs

Mirko Bonné

Mirko Bonné, geboren 1965 in Tegernsee, lebt in Hamburg. Neben Übersetzungen von u. a. Sherwood Anderson, Robert Creeley, E. E. Cummings, Emily Dickinson, John Keats, Grace Paley und William Butler Yeats veröffentlichte er bislang fünf Romane und fünf Gedichtbände sowie Aufsätze und Reisejournale. Für sein Werk wurde Mirko Bonné vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Prix Relay du Roman d’Evasion (2008), dem Marie Luise Kaschnitz-Preis (2010) und dem Rainer-Malkowski-Preis (2014). Sein Roman NIE MEHR NACHT stand 2013 auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises.

Preise, Auszeichnungen und Stipendien:

2001 Wolfgang Weyrauch-Preis
2002 Ernst Willner-Preis
2004 Förderungspreis zum Kunstpreis Berlin
2007 New York-Stipendium des Deutschen Literaturfonds
2008 Prix Relay du Roman d'Evasion
2008 Ernst Meister-Förderpreis
2010 Marie Luise Kaschnitz-Preis
2010 Writer-in-Residence, Rio de Janeiro
2012 Writer-in-Residence, Shanghai
2013 Deutscher Buchpreis, Shortlist (Nie mehr Nacht)
2014 Rainer-Malkowski-Preis

mirko-bonne.de

Von Mirko Bonné erschienen

Mirko Bonné, Der eiskalte HimmelMirko Bonné, Ein langsamer SturzMirko Bonné, Die Republik der SilberfischeMirko Bonné, Wie wir verschwindenMirko Bonné, Ausflug mit dem ZerberusMirko Bonné, TraklparkMirko Bonné, Nie mehr NachtMirko Bonné, Feuerland